Checkliste für Gesundheits-Apps

Mit einer Checkliste für Gesundheits-Apps möchte die Techniker Krankenkasse Patienten bei der Auswahl von „guten“ und für sie geeigneten Gesundheits-Apps unterstützen.

Autor: Dr. Michael Knochel

Dabei wird der interessierte Anwender zunächst auf die wesentlichen Fragen zur Einschätzung der Qualität von Gesundheits-Apps aufmerksam gemacht:

  1. Was kann die App?
  2. Funk­tio­niert die App, wie sie es ver­spricht und ankündigt?
  3. Kann ich die App un­ein­ge­schränkt nutzen?
  4. Was kostet die App?
  5. Wie ver­trau­ens­wür­dig ist die App?
  6. Kann ich der App meine per­sön­li­chen Ge­sund­heits­da­ten an­ver­trau­en?

Eine detaillierte Checkliste ermöglicht es anschließend, anhand eines ausgeklügelten Punktesystems einzuschätzen, …

  • … ob eine in Frage kommende Gesundheits-App tatsächlich vertrauenswürdig ist,
  • … ob alle Informationen medizinisch korrekt und unabhängig von Interessen Dritter sind
  • … ob die einzugebenden Daten ausreichend geschützt sind und
  • … ob der Anbieter der Gesundheits-App zu allen aus Sicht der Techniker-Krankenkasse wesentlichen Punkten verständliche und zufriedenstellende Angaben macht.

Die Checkliste ist insgesamt sehr detailliert ausgearbeitet und man muss schon etwas Zeit einplanen, wenn man mit ihrer Hilfe eine Gesundheits-App tatsächlich auf Herz und Nieren prüfen möchte. Das sollte aber sowohl im Sinne aller Nutzer sein, die der App schließlich äußerst sensible Daten anvertrauen, wie auch im Sinne aller seriösen Anbieter dieser Programme.

Quelle: Techniker Krankenkasse

Michael Knochel auf Google+

Ein Gedanke zu „Checkliste für Gesundheits-Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 6 = 14